Lesungen - Kabarett & mehr


Literarisch-Kulinarische Abende
Lesungen / Kabarett / Hörspiele

24. Saison der beliebten Serie im Wirtshaus Moorlake 2016/17

 

Moorlakeweg 6, 14109 Berlin (nahe der Glienicker Brücke)
Beginn jeweils 19 Uhr
Begrüßungsdrink - Dreigangmenü - Livemusik - Darbietung
Platzreservierung ist erforderlich, Kartenpreis Euro 69,-

 

 

Sonnabend, 12. November 2016, 19 Uhr
C h r i s t i a n e   L e u c h t m a n n  und 
H a n s   P e t e r   K o r f f
Was das bekannte Schauspielerehepaar seit Jahren vor ausverkauften Häusern vorliest, vorspielt ist urkomisch und oft skurril. Als „kabbelndes Paar“ servieren uns beide nun Leckerbissen der Kleinkunst von Satirikern und Humoristen mit Texten u.a. von Heinz Erhardt, Erich Kästner, Kurt Tucholsky, Joachim Ringelnatz, Christian Morgenstern, Wilhelm Busch u.a. unter der Überschrift:  „Zähne einer Ehe“.

 

Freitag, 18. November 2016, 19 Uhr
B a s t i e n n e   V o s s  und  W o l f g a n g   W i n k l e r
Zusammen mit dem nicht nur als Kommissar des beliebten Ermittler-Duos Schneider/Schmücke der Serie „Polizeiruf 110“ aus Halle bekannten Wolfgang Winkler erinnert die Schauspielerin und Schriftstellerin Bastienne Voss an Peter Ensikat, der viele Jahre hindurch der meistgespielte Kabarettist der DDR und auch Leiter des Kabaretts „Die Distel“ war. Ihn nicht zu vergessen wird nachgelassene Satire von Peter Ensikat vorgetragen: „Glaubt mir kein Wort“.


Sonnabend, 19. November 2016, 19 Uhr
N i n a   P e t r i
Die mehrfach mit Preisen ausgezeichnete Schauspielerin mit den rotblonden Haaren und der dunklen Stimme ist seit über 20 Jahren eine bedeutende Charakterdarstellerin bei Film und Fernsehen. Gewidmet ist diese Lesung von Nina Petri  im Rahmen des 7. KrimiMarathons Berlin-Brandenburg dem Werk der „Königin der Kriminalliteratur“: Agatha Christie.


Sonnabend, 26. November 2016, 19 Uhr
J ö r g   G u d z u h n
ist unvergessen als Kommissar Hoffer in der TV-Serie „Der letzte Zeuge“  wie durch zahlreiche Rollen am Deutschen Theater Berlin und auch Lesungen im Wirtshaus Moorlake. Wir freuen uns auf einen neuen Abend mit Berliner Geschichten aus der Zeit, als es noch um „Brennholz für Kartoffelschalen“ ging: „Weihnachten mit fuffzich Mark“.


Freitag, 2. Dezember 2016, 19 Uhr
J ü r g e n    T h o r m a n n,
der Berliner Staatsschauspieler, Regisseur und vielbeschäftigte Synchronsprecher  (Michael Caine, Peter O’Toole) ist seit Beginn gern gesehener Vortragender unserer Serie und nimmt uns nun auf eine literarische Wanderung durch die Werke von Theodor Fontane mit: "Man hat es oder hat es nicht".


Sonnabend, 3. Dezember 2016, 19 Uhr
U d o   S c h e n k
  und   A n i k a   M a u e r
Udo Schenk hat sich nach seiner Übersiedlung 1985 rasch in der Bundesrepublik etabliert und wir kennen ihn aus zahlreichen Fernsehproduktionen  -  Anika Mauer wurde 2013/14 vom Berliner Theaterclub zur beliebtesten Schauspielerin der Stadt gewählt und tritt immer wieder im Renaissance-Theater auf. Spannend präsentieren beide zusammen auf hinreißende Weise den „erotischen“ Krimi von Curt Goetz „Die Tote von Beverly Hills“.


Freitag, 9. Dezember 2016, 19 Uhr
M e c h t h i l d    G r o s s m a n n

verleiht mit ihrer tiefen und „rauchigen“ Stimme nicht nur als Staatsanwältin Wilhelmine Klemm im Fernseh-Tatort Münster sondern auch in Bühnenrollen, Hörbuch- und Hörspielproduktionen Charakter von hohem Wiedererkennungswert. Hier macht sie uns bekannt mit sarkastischen Versen und pointierten Kurzgeschichten der   Autorin Dorothy Parker, die
in den „Roaring Twenties“ in New York ein schillerndes Leben geführt hat.


Sonnabend, 10. Dezember 2016, 19 Uhr
C h r i s t i a n   K o h l u n d,
vor allem bekannt als vielseitiger und charismatischer Fernsehschauspieler zahlreicher Serien aber immer wieder auch mit Rollen auf den Bühnen der großen deutschsprachigen Theater, trägt hier sein stets begeistert aufgenommenes Programm "Weihnachtsblues" mit neu ausgewählten besinnlichen Texten vor.

Freitag, 16. Dezember 2016
J o c k e l   T s c h i e r s c h
,
Allroundtalent als Theater- und Fernsehschauspieler, Kabarettist, Buchautor mit darüber hinaus einem besonderen Interesse an der Jazz-Gitarre, tritt in verschiedenen Mundarten auf und bringt bitterbös-humorvolle Einsichten auf die Bühne. Zum ersten Mal im Wirtshaus Moorlake liest er aus der wunderbaren Geschichte vom Fortgehen und Wiederkommen und der Liebe seines 2012 veröffentlichten  Romans „Rita und die Zärtlichkeit der Planierraupe“.


Sonnabend, 17. Dezember 2016, 19 Uhr
H a n n e l o r e    H o g e r
ist regelmäßig zu Gast in Moorlake mit einem ihrer zahlreichen beliebten Programme literarischer Darbietungen, mit denen sie neben all ihrer von Preisen ausgezeichneten Film- und Fernsehtätigkeit auftritt, bekannt und beliebt ist. Wie stets wählt sie Stücke aus ihrer umfangreichen privaten Büchersammlung aus, dabei immer wieder auch das eine oder andere von Tucholsky.


Sonnabend, 31.Dezember 2016, 19 Uhr
S I L V E S T E R -  Sonderveranstaltung
F r a n z i s k a   T r o e g n e r  und 
J a e c k i   S c h w a r z
Die beiden bekanntenBerliner Schauspieler präsentieren aus der Feder des englischen Autors skurriler Meisterwerke, Roald Dahl, in einer Folge herrlicher Rollen äußerst originelle Lösungen,  weisen jedoch ausdrücklich darauf hin, dass diese der inneren Erbauung dienen und nicht zur Nachahmung zu empfehlen sind: „Mit der Lammkeule auf dem Weg zum Himmel“.
Wirtshaus Moorlake (inkl. Begrüßungsdrink – Viergangmenü – Livemusik – mitternächtliches Feuerwerk, Turmblasen, Pfannkuchen, Glühwein im winterlichen Garten; Karten Euro 120,-)


Freitag, 20. Januar 2017, 19 Uhr
M a x   M o o r
ist als Moderator aus unseren Fernsehprogrammen in Berlin/Brandenburg wie mit „ttt“ nicht mehr fortzudenken. Er hat die drastische und überaus humorvolle Beschreibung seines Umzuges aus der Schweiz in das Berliner Umland unter dem Namen Dieter Moor veröffentlicht und in unserer Reihe mit viel Erfolg vorgetragen. Er liest aus Joseph Roths "Die Legende vom heiligen Trinker"


Sonnabend,  21. Januar 2017, 19 Uhr
P e t e r   S a t t m a n n   und
R e i n e r   S c h ö n e
unterhalten erneut mit ihrem als Duell - teilweise auch musikalisch - gestalteten Programm aus Witzen, Anekdoten und lustigen bis skurrilen Geschichten: "Kennen Sie den?"


Freitag, 27. Januar 2017, 19 Uhr
D r.   G r e g o r   G y s i,
der als brillanter und immer wieder überraschender Redner bekannte Politiker, führt nach dem großen Erfolg im Wirtshaus Moorlake in den vergangen Jahren wieder ein öffentliches Gespräch mit Jürgen Rummel zu seinen z.T. bereits in Buchform erschienenen Gedanken – voller Intelligenz, Originalität und Witz: „Wie Weiter?“


Sonnabend, 28. Januar 2017, 19 Uhr
W o l f g a n g   B a h r o
kennen die meisten wahrscheinlich aus seiner Rolle als Dr. Germer in „GZSZ“ (RTL-Serie: Gute Zeiten – Schlechte Zeiten). Doch ist der in vielen Dialekten sprachgewandte Schauspieler auf der Theaterbühne sowie als Hörbuch-, Hörspiel- und Synchronsprecher ebenfalls sehr angesehen und beliebt. Sein Programm nimmt uns mit auf eine kurzweilige kabarettistische Zeitreise durch die Geschichte unserer Hauptstadt – zum Lachen wie zum Nachdenken: „Zeitensprünge“


Sonnabend, 4. Februar 2017, 19 Uhr
W i g a l d   B o n i n g

tritt derart vielseitig als Komiker, Moderator, Komponist, Musiker und Autor auf, dass wohl jeder ihn zumindest im Fernsehen schon bewundert hat. Sein neues Programm verspricht unterhaltsame Ausflugserlebnisse: „Im Zelt – von einem, der auszog, um draußen zu sein“.


Sonnabend, 11. Februar 2017, 19 Uhr
"D a s   G a s t h a u s   a n   d e r   T h e m s e"
Live-Hörspiel nach dem Krimi-Klassiker von Edgar Wallace, urkomisch dargeboten von Brigitte Grothum, Wolfgang Bahro, Debora Weigert, Christoph Schobesberger, Philipp Sonntag, Tobias Schulze, am Piano Niek van Oosterum
Sonderveranstaltung, geänderter Eintrittspreis: Karten Euro 79,-


Freitag, 17. Februar 2017, 19 Uhr
Sonderveranstaltung
D a s   O r i g i n a l   K r i m i d i n n e r

Ein ungewöhnlicher Abend a la Edgar Wallace mit mindestens einer Leiche: in einem altehrwürdigen Herrenhaus empfängt die trauernde Witwe ihre Gäste zur Testamentseröffnung und einem 4-Gänge-Menü - "Ein Leichenschmaus"
Sonderveranstaltung, geänderter Eintrittspreis: Karten Euro 86,-


Sonnabend, 18 Februat 2017, 19 Uhr
M e c h t h i l d    G r o s s m a n n

verleiht mit ihrer tiefen und „rauchigen“ Stimme nicht nur als Staatsanwältin Wilhelmine Klemm im Fernseh-Tatort Münster sondern auch ihren Bühnenrollen, Hörbuch- und Hörspielproduktionen Charakter von hohem Wiedererkennungswert. Für ihren 2. Abend in dieser Saison hat sie Erzählungen des britischen Schriftstellers Alan Bennett ausgewählt, die von der Fähigkeit des Autors zeugen, Marotten des englischen Alltags in literarische Schmuckstücke zu verwandeln.


Sonnabend, 25. Februar 2017, 19 Uhr
C h r i s t i a n   B r ü c k n e r
,
berühmter deutscher Synchronsprecher (Marlon Brando, Harvey Keitel, Robert de Niro u.v.a.) sowie Hörbuchsprecher (Parlando Verlag) und charmanter Schauspieler (z.B. an der Seite von Hannelore Elsner und Hildegard Schmahl), macht uns bekannt mit dem englischen Großmeister der unheimlichen Literatur, Algernon Blackwood, der lehrt uns das Gruseln mit seiner unglaublich spannenden Geister- und Gespenstergeschichte von einer Kanufahrt auf der Donau: "Die Weiden".


Freitag, 3. März 2017, 19 Uhr
D r.   G r e g o r   G y s i
,
der als brillanter und immer wieder überraschender Redner bekannte Politiker, führt nach dem großen Erfolg im Wirtshaus Moorlake in den vergangen Jahren wiederholt - nachdem der 27. Januar ausverkauft ist - sein öffentliches Gespräch mit Jürgen Rummel zu seinen z.T. bereits in Buchform erschienenen Gedanken – voller Intelligenz, Originalität und Witz: „Wie Weiter?“


Freitag, 17. März 2017, 19 Uhr
W a l t e r   P l a t h e,
der uns schon oft durch seine schauspielerisch wie sprachlich mitreißenden Darbietungen begeistert hat, schlüpft hier in die Rolle des Heinrich Zille und konfrontiert dessen - seinerzeit als Skandalbuch verteufelte - "Hurengespräche" mit unserer nicht immer züchtigen Gegenwart. Am Piano wird er von Peter Buchheim
begleitet.


Ostersonntag, 16. April 2017, 19 Uhr
"M e i n   F r e u n d   H a r v e y"
Live-Hörspiel nach dem berühmten Broadway Klassiker von Mary Chase: auf der Suche nach dem ungefähr zwei Meter großen weißen Hasen sind die bekannten Berliner Schauspieler Brigitte Grothum, Debora Weigert, Herbert Köfer u.a.

Sonderveranstaltung, geänderter Eintrittspreis: Karten Euro 79,-

 

 

Für eventuelle weitere Abende und Detailinformationen fragen Sie bitte nach.

Telefon 030 84414590

 

Das Wirtshaus Moorlake schaut auf eine über 100jährige Tradition als beliebtes Ausflugsziel der Berliner und Potsdamer zurück. Auf dem Uferweg zwischen der Glienicker Brücke und der Pfaueninsel lädt die hübsche Havelbucht zum Verweilen ein.

Zu Ehren seiner aus Bayern stammenden Gemahlin Elisabeth von Wittelsbach ließ der preußische König Friedrich Wilhelm IV. im Jahre 1840 durch Ludwig Persius ein Forsthaus und Stallgebäude im bayrischen Stil am Ufer der Havel errichten. Dieser idyllische Hof wurde von dem hohen Paar zur Erholung und von Jagdgesellschaften zu verschiedenen Gelegenheiten genutzt. Im Jahre 1896 verpachtete das Königshaus "die Moorlake" als Gaststätte. Es wurden ein Wirtschaftsgebäude und ein Festsaal angebaut. Bis 1918 reservierte sich das Haus Hohenzollern den Gastraum in der oberen Etage ausschließlich für sich und persönliche Gäste. Seit 25 Jahren sorgt die Famile Roeder mit gepflegter Küche und literarischen Veranstaltungen für alle gern gesehenen Gäste.



Informationen zum Wirtshaus Moorlake finden Sie auch im Internet unter  www.moorlake.de 

Wir bitten Sie, uns Ihren Kartenwunsch per e-mail zu übermitteln oder uns telefonisch, per Fax oder schriftlich zu kontaktieren.


Söhtstr 6 | D-12203 Berlin | Telefon: 030 - 84414590 | Telefax: 030 - 84414591 | e-Mail : kontakt@concertino-online.de