Lesungen - Kabarett & mehr


Literarisch-Kulinarische Abende
Lesungen / Kabarett / Hörspiele

25. Saison der beliebten Serie im Wirtshaus Moorlake 2017/18

 

Moorlakeweg 6, 14109 Berlin (nahe der Glienicker Brücke)
Beginn jeweils 19 Uhr
Begrüßungsdrink - Dreigangmenü - Livemusik - Darbietung
Platzreservierung ist erforderlich, Kartenpreis € 71,-
(mögliche höhere Preise für Sonderveranstaltungen werden jeweils angegeben)
Darbietungen in den Monaten November bis März

 

 

Sonnabend, 4. November 2017, 19 Uhr
T h o m a s   T h i e m e

sagt von sich: "Natürlich könnte ich jetzt lang und breit versichern, dass ich nicht so ein furchterregender Kerl bin wie viele der Typen, die ich verkörpere, Ich muss akzeptieren, dass ich anscheinend gute Voraussetzungen fürs Schurkenfach mitbringe" - auf der Bühne wie im Film. An diesem Abend trägt er Grusel-Märchen für Erwachsene vor.



Sonnabend,  25. November 2017, 19 Uhr
P e t e r   S a t t m a n n   und
R e i n e r   S c h ö n e
unterhalten erneut mit ihrem als Duell - teilweise auch musikalisch - gestalteten Programm aus Anekdoten, lustigen bis skurrilen Geschichten und Witzen: "Kennen Sie den?"


Sonnabend, 2. Dezember 2017, 19 Uhr
M e c h t h i l d    G r o s s m a n n

verleiht mit ihrer tiefen und „rauchigen“ Stimme nicht nur der Staatsanwältin Wilhelmine Klemm im Fernseh-Tatort Münster sondern auch ihren Bühnenrollen, Hörbuch- und Hörspielproduktionen Charakter von hohem Wiedererkennungswert. Für diesen Abend hat sie Liebesbriefe berühmter
Persönlichkeiten ausgewählt, die sie mit zahlreichen humoristischen Anekdoten bereichert.


Freitag, 8. Dzember 2017, 19 Uhr
H a n n e l o r e   H o g e r
ist regelmäßig zu Gast in Moorlake mit einem ihrer zahlreichen Programme literarischer Darbietungen, mit denen sie neben all ihrer, von Preisen ausgezeichneten Film- und Fernsehtätigkeit auftritt, bekannt und beliebt ist. Hier liest sie aus iohren Lebenserinnerungen - "Ohne Liebe weinen die Sterne".


Sonnabend, 9. Dezember 2017, 19 Uhr
C h r i s t i a n   B r ü c k n e r
,
berühmter deutscher Synchronsprecher (Marlon Brando, Harvey Keitel, Robert de Niro u.v.a.) sowie Hörbuchsprecher (Parlando Verlag) und gelegentlich charmanter Schauspieler, wendet sich mit seiner diesjährigen Lesung einer Auswahl der von Marcel Reich-Ranicki zusammengestellten "besten deutschen Erzählungen" zu, u.a. mit Texten von Goethe, Hebel, Hauff, Wedekind, Ebner-Eschenbach, die dann vieleicht doch nicht so bekannt sind.


Sonnabend, 16. Dezember 2017, 19 Uhr
C h r i s t i a n   K o h l u n d,
vor allem bekannt als vielseitiger und charismatischer Fernsehschauspieler zahlreicher Serien aber immer wieder auch mit Rollen auf den Bühnen der großen deutschsprachigen Theater, trägt hier sein stets begeistert aufgenommenes und immer wieder abgewandeltes Programm "Weihnachtsblues" mit  besinnlichen Texten vor.


2. Weihnachtsfeiertag, 26. Dezember 2017, 19 Uhr
A n d r e a s   N e u m a n n
Mit seiner "Hommage an Heinz Erhardt" läßt der bekannte Parodist in einer einzigartigen Weise den beliebten Komiker und Humoristen derart gekonnt wieder auferstehen, dass selbst die Tochter Heinz Erhards bemerkte: "Als ich Andreas Neumann hörte, meinte ich, mein Vater lebt wieder."


Sonntag, 31. Dezember 2017, 19 Uhr
S i l v e s t e r f e i e r - Programm wird noch bekannt gegeben
Sonderveranstaltung inkl.  Begrüßungsdrink, Viergangmenü, Livemusik, mitternächtlichem Feuerwerk, Turmblasen, Pfannkuchen und Glühwein im winterlichen Garten - Karten Euro 125,-



Sonnabend, 13. Januar 2018, 19 Uhr
C h r i s t i a n e   L e u c h t m a n n  und 
H a n s   P e t e r   K o r f f
Was das bekannte Schauspielerehepaar seit Jahren vor ausverkauften Häusern vorliest, vorspielt ist urkomisch und oft skurril. Als „kabbelndes Paar“ servieren uns beide nun Leckerbissen der Kleinkunst von Satirikern und Humoristen mit Texten u.a. von Heinz Erhardt, Erich Kästner, Kurt Tucholsky, Joachim Ringelnatz, Christian Morgenstern, Wilhelm Busch u.a. unter der Überschrift:  „Zähne einer Ehe"



Freitag, 19. Januar 2018, 19 Uhr
G r e g o r   G y s i,
der als brillanter und immer wieder überraschender Redner bekannte Politiker zieht Bilanz mit seinem neuen Buch: "Ein Leben ist zu wenig".


Sonnabend, 20. Januar 2018, 19 Uhr
M i c h a e l    T r i s c h a n,
Schauspieler mit beeindruckender Filmographie. der u.a. in der Seire "In aller Freundschaft" seinen zuvor erlernten Beruf als Krankenpfleger "ausübt", streift mit seinem humoristisch-musikalischen Programnm aus Geschichten bekannter Autoren zum Lachen auch Komik und Satire. Was sich hinter dem Programmtitel "Schwampf" verbirgt, wird der Zuschauer erfahren.



Sonnabend, 3. Februar 2018, 19 Uhr

W a l t e r   P l a t h e
,

der uns schon oft durch seine schauspielerisch wie sprachlich mitreißenden Darbietungen begeistert hat, gesteht in
seinem neuen Buch: "Ich habe nichts  ausgelassen."


Freitag, 9. Februar 2018, 19 Uhr
M a x    M o o r,
ist als Moderator aus den Fernsehprogrammen in Berlin/Brandenburg wie mit "ttt" nicht mehr fortzudenken. Er hat die drastische und überaus humorvolle Beschreibung seines Umzuges aus der Schweiz in das Berliner Umland unter dem Namen Dieter Moor veröffentlicht und in unserer Reihe zu großer Begeisterung der Zuhörer vorgetragen. Er liest an diesem Abend Friedrich Dürrenmatts Erzählung "Die Panne".

 

 

Für eventuelle weitere Abende und Detailinformationen fragen Sie bitte nach.

Telefon 030 84414590

 

Das Wirtshaus Moorlake schaut auf eine über 100jährige Tradition als beliebtes Ausflugsziel der Berliner und Potsdamer zurück. Auf dem Uferweg zwischen der Glienicker Brücke und der Pfaueninsel lädt die hübsche Havelbucht zum Verweilen ein.

Zu Ehren seiner aus Bayern stammenden Gemahlin Elisabeth von Wittelsbach ließ der preußische König Friedrich Wilhelm IV. im Jahre 1840 durch Ludwig Persius ein Forsthaus und Stallgebäude im bayrischen Stil am Ufer der Havel errichten. Dieser idyllische Hof wurde von dem hohen Paar zur Erholung und von Jagdgesellschaften zu verschiedenen Gelegenheiten genutzt. Im Jahre 1896 verpachtete das Königshaus "die Moorlake" als Gaststätte. Es wurden ein Wirtschaftsgebäude und ein Festsaal angebaut. Bis 1918 reservierte sich das Haus Hohenzollern den Gastraum in der oberen Etage ausschließlich für sich und persönliche Gäste. Seit 25 Jahren sorgt die Famile Roeder mit gepflegter Küche und literarischen Veranstaltungen für alle gern gesehenen Gäste.



Informationen zum Wirtshaus Moorlake finden Sie auch im Internet unter  www.moorlake.de 

Wir bitten Sie, uns Ihren Kartenwunsch per e-mail zu übermitteln oder uns telefonisch, per Fax oder schriftlich zu kontaktieren.


Söhtstr 6 | D-12203 Berlin | Telefon: 030 - 84414590 | Telefax: 030 - 84414591 | e-Mail : kontakt@concertino-online.de